CAPTN

Förde 5G Logo

Förderprogramm- und Aufruf

Die Landeshauptstadt Kiel hat in 2019 gemeinsam mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am ersten Aufruf zur Antragseinreichung im „5G Innovationswettbewerb im Rahmen der 5x5G-Strategie“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erfolgreich teilgenommen. Gefördert wird in einer
ersten Phase bis Juni 2020 die Konzeptentwicklung eines innovativen 5GProjektes (BMVI Förderung 100 TEuro). Dessen Umsetzung im Erfolgsfall in den kommenden Jahren mit ca. 4 Millionen Euro vom BMVI gefördert wird.

Die Förde 5G Projektphasen

Phase 1 (Konzeptphase): Entwicklung eines Projektes in einer regionalen Partnerschaft mit organisatorischen, technischen und wirtschaftlichen Teilbereichen zur Erprobung von Anwendungen des 5G-Mobilfunks im Gebiet der Kieler Innenförde. Ende der Konzeptphase 30.06.2020. Phase 2 (Umsetzungsphase): Das Konzept wird von einer Jury des BMVI bewertet und dem BMVI zur Umsetzung empfohlen oder nicht. Die Entscheidung fällt im Herbst 2020. Die Umsetzung des in der Phase 1 erarbeiteten Projektkonzeptes beginnt dann Anfang 2021.

Die Förde 5G Projektinhalte

Schwerpunktbereich der Umsetzung ist die Erprobung von Anwendungen des 5G-Mobilfunks im Bereich des maritimen Verkehrs und hier im Speziellen in dem Bereich des Betriebes erst teilautonomer und später vollautonomer Personenfähren. Weitere Nutzungsmöglichkeiten der 5G-Infrastruktur, z. B. für ansässige Industrie und Hafenlogistik, sollen ebenfalls erprobt werden.

BMVI