CAPTN

Studierenden-Projekte an der Muthesius Kunsthochschule

Industriedesigner legen erste Designkonzepte fest

Master-Studierende des Industriedesigns an der Muthesius Kunsthochschule haben im Wintersemester 2018/2019 die Herausforderung angenommen. Sie haben für „CAPTin Kiel“ Gestaltungskonzepte entwickelt und versucht, dem Vorhaben eine Identität zu verleihen. Die Freiheit der ersten und unverstellten Betrachtung führte zu etwas Bemerkenswertem. Die Vorschläge der Studierenden zeichnen sich durch Pragmatismus und Radikalität gleichermaßen aus. Gewissenhaft wurden, in einem leistbaren Rahmen, technisch-funktionale Parameter geprüft und definiert, mit denen die Konzepte denk- und belastbar werden. Gleichzeitig wurden Leitmotive für intelligente Mobilität und ein neues Wahrzeichen in Kiel entwickelt. Was mit den Entwürfen, die in dieser Dokumentation sichtbar werden, sprechen soll, ist im Grunde ganz einfach zu fassen: Wenn ich nach Kiel komme, dann muss ich unbedingt mit der neuen Fähre fahren!

Die Vorstellung der Ergebnisse fand am 20.02.2019 vor 60 geladenen Teilnehmern statt. Die weitere Nutzung der Studien für das Marketing des CAPTin Kiel Projektes auf Messen, im Wirtschaftsministerium SH und der Landesvertretung in Berlin ist vorgesehen.

Im Mittelpunkt stehen Innovationsperspektiven, die in ein starkes und attraktives Bild einer Fähre übersetzt werden können. Effiziente, regenerative Antriebs- und Energiekonzepte, neue Materialien, moderne Informations- und Steuerungssysteme sowie Verbindungen zur Bus- und Fahrradmobilität werden von Beginn an berücksichtigt.

 

Kontakt: Prof. Detlef Rhein - rhein@muthesius.de, Fachbereich Industriedesign, Muthesius Kunsthochschule